Einmal freimachen, bitte!

Einmal freimachen, bitte!

Der Podcast zum Thema Psychotherapie

#32 Die Schmutzecke

#32 Die Schmutzecke

In dieser Folge geht es um Schmutzecken. Schmutzecken sind Bereiche, in denen wir weniger aufgeräumt sind, als wir glauben, dass wir es sein sollten. Was sagen Deine Schmutzecken über Dich aus? Wie kannst Du sie nutzen, um besser mit Dir selbst umzugehen?

#31 Warum Urlaub nicht gleich Erholung ist

Wir alle neigen dazu, zu überschätzen, wie erholsam ein Urlaub für uns ist. Warum das so ist und wie Du stattdessen Erholungspausen in Dein Leben holst, darum geht es in dieser Podcastfolge.

#30 Wann endet eine Therapie und wie geht es danach weiter?

Wenn die Dauer der Psychotherapie nicht durch die Krankenkasse festgelegt ist, welche Kriterien gibt es denn dann eigentlich? Woran merke ich als Therapeutin, dass ich nicht mehr gebraucht werde? Und ist nach dem Ende der Therapie wirklich Schluss?

#29 Was Du noch nicht über mich wusstest

Anlässlich des einjährigen Jubiläums dieses Podcasts nehme ich mal das beliebte Format "Fünf Dinge, die Du noch nicht über mich wusstest" auf. Aber weil Zahlen nicht mein Ding sind, sind es dann doch ein paar mehr Dinge geworden.

#28 Kriegskinder und Kriegsenkel

Menschen mit psychischen Problemen suchen oft nach einem Grund dafür, dass sie weniger stabil sind als andere. Eine Sache wird dabei häufig aus den Augen verloren - die Tatsache, dass manche Traumata schon Teil unserer Familie waren, bevor wir überhaupt auf die Welt kamen. Die Begriffe Kriegskinder und Kriegsenkel helfen dabei, zu verstehen, welche Spuren des Kriegs wir auch heute noch in uns tragen und wie diese heilen können.

#27 Schuld ist immer die Mutter

Muss man in der Psychotherapie wirklich seinen Eltern die Schuld geben an dem, was man heutzutage nicht hinbekommt? Und warum trifft das eigentlich meistens die Mutter und nicht den Vater?

#26 Anna berichtet von ihrer kognitiven Verhaltenstherapie

Anna (die im wahren Leben anders heißt) kann sich an vieles nicht erinnern - was zum Beispiel der Auftrag war, den sie vor Jahren ihrem Therapeuten erteilte. Dass die Therapie ihr geholfen hat jedoch und dass sie heute noch anwendet, was sie damals gelernt hat, daran lässt sie keinen Zweifel aufkommen. Außerdem möchte sie unbedingt etwas zum Thema "hormonelle Verhütung" erzählen.

#25 Eine richtig gute Frage

Heute stelle ich Dir eine der besten Fragen vor, um Deine Beziehungen zu anderen und Dir selbst zu vertiefen.

#24 Jeder Mensch sollte einmal ein Coming-Out haben

Früher war ich neidisch auf Menschen, die ein Coming-Out hinter sich hatten. Ich dachte, bei mir gäbe es nichts zu outen. Heute finde ich, wir alle sollten uns in unserem Leben immer wieder vor einander outen - mit allem, was andere noch nicht über uns wissen, was uns selbst aber wichtig ist.

#23 Wer leistet sich eigentlich so eine freie Psychotherapie?

Bevor ich mich selbständig machte, hatte ich eine bestimmte Vorstellung davon, wer später meine Klient:innen sein würden. Wie es nun tatsächlich aussieht, das überrascht mich immer wieder selbst. Hier gebe ich Dir ein paar Einblicke in diese Seite meiner Arbeit als Anbieterin von Psychotherapie und Coaching auf Selbstzahlerbasis.