Einmal freimachen, bitte!

Einmal freimachen, bitte!

Der Podcast zum Thema Psychotherapie

#63 Ich bin eine schlechte Freundin gewesen

#63 Ich bin eine schlechte Freundin gewesen

Manchmal hört sich das hier glaube ich an, als hätte ich die Weisheit mit Löffeln gefressen und würde immer alles richtig machen im Leben. Damit mag ich heute mal aufräumen. Weil das nämlich auch gar nicht das Ziel von Psychotherapie ist.

#62 Mit wem hängst Du so rum?

In der letzten Therapiesitzung der Woche ging es um ein Thema, das typisch ist für den Übergang vom Jugendalter zum Erwachsenenleben - Freundschaften verändern sich. Und das darf uns ruhig traurig machen, ist es doch ein besonderer Verlust.

#61 Wie eine Bekannte aus mir eine Freundin machte

Vor zwei Jahren machte eine damalige Bekannte mir ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk. Dieses Geschenk trug dazu bei, dass wir richtig gute Freundinnen wurden - und das ist kein Zufall. In dieser Folge fasse ich für Dich zusammen, wie auch Du diesen Tipp anwenden kannst, um jemanden, mit dem Du eh schon auf einer Wellenlänge bist, noch näher in Dein Leben zu holen.

#60 Ein Wochenende unter Coaches - Teil 2 Die Löffelliste

Es gab noch einen erstaunlichen Moment auf diesem Wochenende mit den anderen Coaches, den ich mit Dir teilen möchte. Es geht um das Thema Bucketlist oder auch Löffelliste und eine weitere Coachingübung, die wir alle zusammen sehr gerne mögen.

#59 Ein Wochenende unter Coaches - Teil 1

Gerade komme ich schon wieder aus einem wunderbaren Wochenende - zusammen mit einer Handvoll Kolleginnen und Kollegen durfte ich ein paar Tage auf einem Schlösschen in der Nähe von Fulda verbringen. Daraus möchte ich einige sehr menschliche Momente mit Dir teilen.

#58 Das Atemwochenende im Marah

Endlich hat es wieder stattgefunden: Jedes Jahr im September finden sich mehrere Dutzend unerschrockene Menschen in einem wunderschönen Seminarhaus zwischen Hannover und Osnabrück ein, um sich mit der Kraft des Atems zu verbinden - mit einander, vor allem aber mit sich selbst. Ein Erfahrungsbericht.

#57 Warum ich mir Ironie abgewöhnen musste ...

In der Psychotherapie ist Ironie ein heikles Thema. Im Laufe meiner Ausbildung habe ich mir nach und nach immer mehr angewöhnt, ironiefrei zu sprechen. Das hat Folgen für mein ganzes Leben, auch außerhalb der Arbeit.

#55 Was will die Wespe?

In meiner täglichen psychotherapeutischen Arbeit benötige ich die Fähigkeit, möglichst bewusst wahrzunehmen, was in meinem Gegenüber vorgeht - und auch in mir selbst. Diese Fähigkeit hilft mir auch in vielen anderen Lebenssituationen, zum Beispiel im Umgang mit den Wespen, die gerade wieder in meine Wohnung einfallen. Vielleicht möchtest auch Du selbst das trainieren und noch bewusster durch den Alltag gehen.

#54 BSB Teil 3:"Du bist nicht verantwortlich für die Gefühle anderer Menschen"

In Coaching, Persönlichkeitsentwicklung und Psychotherapie hört man häufig, niemand sei verantwortlich für die Gefühle, die er oder sie in anderen Menschen auslöst.

Es gibt einen Punkt, an dem es für viele Menschen eine wichtige Horizonterweiterung ist, das so zu betrachten. Doch damit sollte Deine emotionale Reifung meiner Meinung nach nicht aufhören.

Wann und warum es wichtig ist, die Last dieser Verantwortung zumindest zu einem Teil wieder an sich zu nehmen und wie das aussehen könnte, erfährst Du in dieser Folge.